Deine Fragen – unsere Antworten.

Informationen über die DPSG und den Pfadfinderstamm St. Franziskus Endingen.

Was ist die DPSG?
Für wen sind Pfadfinder geeignet?
Was erlebt man als Pfadfinderin bzw. Pfadfinder?
Wie kann mein Kind vom Pfadfinden profitieren?
Wie ist die DPSG aufgebaut?
Welche Stufen gibt es in der DPSG?
Wie steht die DPSG zur Religion?
Ich bin nicht Mitglied in eurer Gemeinde, bzw. wohne woanders, kann ich trotzdem Mitglied werden?
Wir ziehen um, kann ich mein Kind in einem anderen Stamm anmelden?
Was ist die DPSG?

Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg kurz DPSG ist der größte Verband katholischer Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Deutschland. Mit über 95.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder bietet die DPSG jede Menge Abenteuer für Kinder und Jugendliche, Männer und Frauen. In der DPSG lernt man gemeinsam, für sich und für andere in der Gruppe Verantwortung zu übernehmen. Jede und jeder ist mit seinen Fähigkeiten gefordert. Die DPSG hat bundesweit etwa 1400 Stämme (Ortsgruppen) der Pfadfinderstamm St. Franziskus Endingen ist einer davon. Mehr über die DPSG gibt es hier.

Für wen sind Pfadfinder geeignet?

Für alle Kinder ab 7 Jahren oder auch Jugendliche, die gerne Zeit mit Freunden verbringen oder coole Aktionen, aufregende Ausflüge, und spannende wöchentliche Gruppenstunden erleben möchten.

Was erlebt man als Pfadfinderin bzw. Pfadfinder?

Wir treffen uns wöchentlich zu Gruppenstunden, fahren gemeinsam auf Lager und engagieren uns für die Gemeinschaft z.B. der Pfarrgemeinde. Das Programm in den Gruppenstunden richtet sich nach den Wünschen und Interessen der Kinder bzw. Jugendlichen und wird von ihnen selber, unter Hilfestellung  der Gruppenleiter, oder Gruppenleiterin gestaltet. In der Gruppenstunde wird z.B. gebastelt, gespielt aber es werden auch gemeinsam Ausflüge geplant und durchgeführt. Die Gruppenstunden finden sowohl draußen, als auch im Gemeindezentrum Endingen statt.

Wie kann mein Kind vom Pfadfinden profitieren?

Pfadfinden bietet Ihrem Kind viele verschiedene Möglichkeiten. Jedes Kind kann sich mit seinen Fähigkeiten einbringen und die eigenen Stärken entdecken. Gleichzeitig spielt die Gemeinschaft in der Gruppe eine wichtige Rolle. Hier lernen die Kinder und Jugendlichen nicht nur miteinander, sondern auch voneinander. Pfadfinden unterstützt die Entwicklung der sozialen Fähigkeiten und des Selbstbewusstseins. Das Pfadfinden eröffnet die Möglichkeit, sich in vielen Bereichen auszuprobieren. Gemeinsam entdecken die Kinder und Jugendlichen spielerisch ihre Welt, sowohl in den Gruppenstunden als auch während der kleineren und größeren Fahrten und Unternehmungen.

Wie ist die DPSG aufgebaut?

Das kleinste Glied in der DPSG bilden die verschieden Stufen, aus ihnen bildet sich der Stamm. Über dem Stamm gibt es den  Bezirk, über diesem die Diözese und diese sind alle zusammengefasst im Bundesverband. Der Stamm St. Franziskus Endingen, gehört dem Diözesanverband Freiburg und dem Bezirk Emmendingen an.

Welche Stufen gibt es in der DPSG?

Für jede Stufe gibt es eine altersspezifische Pädagogik:

Die Wölflinge (7 - 10 Jahre) entdecken vor allem ihr alltägliches Umfeld und versuchen, es nach ihren Wünschen zu gestalten.

Jungpfadfinderinnen und Jungpfadfinder (10 - 13 Jahre) suchen und erleben Abenteuer. In ihrem Alter entdecken sie sich selbst, nehmen sich immer stärker als Mädchen und Jungen wahr.

»Wagt es« ist das Leitbild der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (13 - 16 Jahre). Sie brechen aus ihrem Alltag aus, stecken sich Ziele und versuchen, sie zu erreichen.

Roverinnen und Rover (16 - 20 Jahre) treffen Entscheidungen für ihre Zukunft. Sie packen an und entdecken die Welt mit ihren Menschen und Kulturen.

Wie steht die DPSG zur Religion?

Als katholischer Verband zieht die DPSG ihre Werte und die Motivation aus dem christlichen Glauben. In Kirche bringen wir uns aktiv ein und leben unseren Glauben im Pfadfinden. Gemeinsam wollen wir so die Welt ein Stück besser zurücklassen, als wir sie vorgefunden haben. Die DPSG steht auch Kindern und Jugendlichen aus anderen Religionen offen. Mit anderen christlichen und nicht-konfessionellen Pfadfinderverbänden sowie dem Bund der moslemischen Pfadfinder und Pfadfinderinnen Deutschlands (BMPPD) haben wir freundschaftliche Beziehungen. So reden wir nicht nur von Respekt und Toleranz zu allen Menschen, sondern leben sie auch – unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe oder Religion.

Ich bin nicht Mitglied in eurer Gemeinde, bzw. wohne woanders, kann ich trotzdem Mitglied werden?

Kurz und schmerzlos, aber klar!

Wir ziehen um, kann ich mein Kind in einem anderen Stamm anmelden?

In Deutschland gibt es fast in allen Regionen Stämme der DPSG. Auf der DPSG Homepage können Sie über die Stammessuche die Stämme in der Region, in die Sie ziehen, anzeigen lassen und finden Kontaktinformationen zu den Stämmen. Am besten melden Sie sich schon vor dem Umzug bei einem Stamm. Für die Kinder und Jugendlichen bietet das Pfadfinden eine tolle Möglichkeit, direkt Anschluss in der neuen Umgebung zu finden. Sollten Sie ins Ausland ziehen, dann hilft Ihnen das Sekretariat für Internationales gerne mit Kontakten zu Pfadfinderorganisationen in anderen Ländern weiter.

Du hast eine andere Frage? Oder hast Interesse? Dann melde Dich! 🙂

Schreibe uns einfach.

Wenn du Fragen hast, oder irgend ein anderes Anliegen schreibe uns einfach eine Nachricht.

Mitglied werden

Alle Kinder und Jugendlichen von 7 – 20 Jahren können Mitglied im Stamm St. Franziskus Endingen werden. Deine Herkunft und/oder dein Glaube spielt da keine Rolle…

Menü