AktionPfadfinderStamm

Kanada 2010

Du befindest dich hier:

  1. Start
  2. Aktion
  3. Kanada 2010

Teile den Artikel mit deinen Freunden:

Endingen in Kanada – Pfingsten 2010

Wir haben es tatsächlich vollbracht, wir waren in Kanada!!!
Mit 15 Kid’s und 5 Leitern ging es am Dienstag los. Um 8:00 Uhr hieß es Abfahrt mit dem Bus nach Frankfurt, wo um 13:45 Uhr unsere Flieger abhob. Nach 8 langen Stunden Flug landeten wir endlich in Ottawa, Kanada.

Freudig wurden wir dort von Meeka, Dave und Mike, kanadischen Leitern, in Empfang genommen und zum Treffpunkt gefahren. Nach nun über 16-stündiger Reise lernten wir endlich unseren Partnerstamm „3rd Ottawa“ kennen. Meeka hatte zur Freude aller ein Deutsch-Kanadisches Halstuch und Knoten entworfen. Um 7.00 Uhr klingelte jeweils der Wecker und nach einem typisch Kanadischen Frühstück, frischen Pancakes mit Ahornsirup, trafen wir uns an deren Gruppenhaus. Bei durchgehenden 25-30°C und strahlend blauem Himmel machten wir uns die Tage über auf die Tour.

Wir besichtigten unter anderem das mehrfach Ausgezeichneten „Museum of Civilisation“. Dies erwies sich als sehr Umfangreich und auch für die Kinder sehr interessant, so dass wir mit 6 Stunden unerwartet lange darin blieben.

Am Abend trafen wir uns zur kanadischen Gruppenstunde. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde übergaben wir unser Stammesgeschenk, eine von Sarah gestaltete Baumscheibe und Aktionsaufnäher und wurden mit den offiziellen Kanadischen Pfadfinder T-Shirts überrascht. Im Anschluss spielten wir mehrere Runden Völkerball mit gemischten Teams. Es war grandios anzusehen wie sich die Kinder so schnell untereinander verstanden.

Über das Wochenende ging es auf ein Campingwochenende im Naturschutzpark – Gatineau zusammen mit den Kanadischen Pfadfindern. Zum Frühstück bereitete man uns typisch Kanadisch gebratenen Speck mit Pancakes und Ahornsirup. Bei „Capture the Flag“, Tauziehen und Irish Bulldog mit gemischten Teams freundeten sich die Kinder schnell an.

Ein Highlight der Woche war eine Halbgeflutete Höhle. Bewaffnet mit Taschenlampen und in Badeklamotten stiegen wir durch das kalte Wasser.

Am Abend gaben in Anwesenheit der Kanadier unsere Jungpfadfinder Felix, Janine, Laura und unser Leiter Manfred jeweils ihre Jungpfadfinder bzw. Leiterversprechen ab.

Wieder zurück in Ottawa ging es mit einem Besuch im Einkaufszentrum und anschließender Parlamentsführung weiter.

Von den Eltern wurden wir zum offiziellen Scouts Canada Shop gefahren. Allan Griffing gab uns eine Führung durch die Geschichte, und es stellte sich heraus, dass er mit 88 Jahren und mittlerweile 80 Jahren bei den Pfadfindern der älteste Kanadische Pfadfinder und einer der wenigen noch lebenden ist, welcher Baden-Powell damals gut persönlich kannte und noch heute Kontakt mit dessen Familie hat. Das Museum und dessen Ausstellungsstücke, so erzählte er uns, hat er selbst in jahrelanger Arbeit erstellt und gesammelt. Ergriffen von seiner Geschichte und seinem Einsatz für die Erhaltung der Pfadfindergeschichte beschloss Dominik Hentschel seine Kluft auszuziehen und diese dem Museum zu spenden.

Ganz in der Nähe liegt die Firma „PiP Animation“ für die Dave und Meeka an Comicserien arbeiten, sie zeigten uns die Firma und den Werdegang einer Animation vom Papier zum TV.

Und schon waren die Tage vorbei, wir waren uns einig, keiner wollte schon nach Hause gehen. Ein riesiges Dankeschön möchte ich an dieser Stelle noch an Sarah Albietz richten, ihr verdanken wir diesen grandiosen Ausflug.

Und wir sind gespannt was 2011 alles mit sich bringt, unsere Kanadischen Freunde haben sich schon angekündigt, die Planungen sind angelaufen.

Gut Pfad

Tags: Aktion, Pfadfinder, Stamm

Ähnliche Beiträge aus dem Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

100-jähriges Jubliäumslager der ZHP in Krakau
Kothenkiste
Menü