AktionStamm

Pfadfinder bringen das Friedenslicht nach Endingen

Teile den Artikel mit deinen Freunden:

Die Aktion Friedenslicht gibt es seit 1986. Sie wurde vom Österreichischen Rundfunk (ORF) ins Leben gerufen.
Jedes Jahr entzündet ein Kind das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Bethlehem.
Seit nun gut 25 Jahren verteilen die vier Ringverbände (BdP, DPSG, PSG und VCP) gemeinsam mit dem Verband Deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG) das Friedenslicht ab dem 3. Advent.
Unter dem Motto „Frieden braucht Vielfalt – zusammen für eine tolerante Gesellschaft“ hat sich eine Gruppe des Pfadfinder Stammes St. Franziskus aus Endingen am 16. Dezember auf dem Weg gemacht um in der St. Stephanskirche in Karlsruhen das Friedenslicht nach Endingen in die Wallfahrtskirche zu bringen.
Das Licht ist ein Symbol des Friedens. Es soll Weihnachten in Kirchen, Institutionen, Sozialeinrichtungen und für Familien leuchten.
In Endingen leuchtete am Abend des Aussendungsgottesdienstes in der Wallfahrtskirche das Friedenslicht, von dort aus wurde das Licht in die einzelnen Gemeinden ausgetragen.
Den Friedenslichtgottesdienst in der Wallfahrtskirche gestalteten die Pfadfinder zusammen mit Pfarrer Jürgen Schindler.

Tags: Aktion, Stamm

Ähnliche Beiträge aus dem Blog

Wir suchen DEINE Idee!
Wedding Day
Menü